3 Gedanken zu “Angst

  1. Das regt zum nachdenken und zum hinterfragen an. Es ist gar nicht so schlecht, ab und an zu überlegen, ob etwas, das man tut, in diesem Fall den Selbstschutz, wirklich für einen selbst (langfristig) gut ist, oder ob es eher für die andere/n Person/en leichter ist. Immerhin ist es im allgemeinen leichter, sich mit einem ‚Nein‘ abzufinden (auch wenn einem das nein nicht gefällt), als sich intensiv mit der Gefühlswelt, der Angst und den damit verbundenen Gedanken intensiv auseinanderzusetzen. Und die meisten Menschen können gewiss nachempfinden wie es ist, mit der Angst folglich allein zu bleiben.
    Ich sende dir Stärke, und ein Dank dafür!

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank Amy! Ich freue mich, wenn es auch andere zum Nachdenken bringt. In mir formte sich dieser Spruch als mir klar wurde, dass ich mich vor meinen eigenen Wünschen aus Angst verschließe und seit Jahren immer nur sage „ich will das ja gar nicht“. Nun bin ich aufgewacht. Auch wenn ich noch nicht ganz weiß, was ich mit der neuen Ehrlichkeit mir selbst gegenüber und mit der offen liegenden Angst anfangen soll.
      Liebe Grüße,
      Biene

      Gefällt 1 Person

      • In dem Zusammenhang ist das Vorwort von ‚Der Alchimist‘ sehr toll und mir hat es hin und wieder schon ein klein wenig Mut gegeben oder besser noch, die Möglichkeit gegeben, selbst zu erkennen, dass ich mutig sein kann. Und so ein bisschen mutig sind wir alle, mussten wir alle schon sein. 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s